Unser Kunststoffsammelsack erfreut sich grosser Beliebtheit

Der im Januar 2012 lancierte Kunststoffsammelsack mit 110 LIter Volumen wird monatlich über 1400 Mal verkauft. Gerne möchten wir Ihnen ein paar Informationen abgeben, was nach der Abgabe im Entsorgungs- und Recyclingzenter damit passiert.

Schritt 1: Sammlung & Sortierung

Aufgabebunker unsortierte Kunststoffe
Aufgabebunker unsortierte Kunststoffe

Nachdem der Sammelsack im Werkhof abgegeben wurde, wird dieser ins Lager gebracht. Nach Bedarf und Anfall werden bis zu 300 Säcke pro Tag aufbereitet.

Kunststoffe auf dem Steigband
Kunststoffe auf dem Steigband

Die Säcke werden aufgeschnitten und kontinuierlich über ein Förderband ins Sortierhaus transportiert.

Sortierung von Hand
Sortierung von Hand

Im Sortierhaus werden die verschiedenen Kunststoffe in die möglichen Typen aussortiert. Dabei werden auch Artikel aussortiert, die nichts im Kunststoff verloren haben und zum Beispiel als Elektroschrott recycliert werden können. Fast für die meisten Materialien gibt es einen sinnvolleren Weg als die Verbrennung in der Kehrichtverbrennungsanlage.

Kunststoffe und Fremdstoffe
Kunststoffe und Fremdstoffe

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. Es kommt vor, dass im Sammelsack komplexe Kunststoffe vorhanden sind. Diese müssen entweder aussortiert und z.B. als Elektroschrott weiter recycliert werden oder separat behandelt werden.


Schritt 2: Weiterverarbeitung (in Erarbeitung)

Schon bald werden wir hier einige Bilder von der Verarbeitung zeigen. Schauen Sie gerne später nochmals herein. Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Folien zu Ballen gepresst
Folien zu Ballen gepresst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0