Kunststoff - fossiler Brennstoff

Kunststoff-Verbrennung in KVA?
Kunststoff-Verbrennung in KVA?

Konfuse Diskission im Schweizer Emissionshandel. Neu sollen auch die KVA dem Schweizer Emissionshandelsgesetzt unterstellt und damit zur Kasse gebeten werden. Ist dies ein Vor- oder ein Nachteil für Recyclingfirmen?

 

Im Herz eines Recyclers geht es darum, dass wiederverwertbares Material nicht einfach so verbrannt wird, sondern zuerst geprüft wird, was nachhaltiger damit gemacht werden kann.

 

Die im Bericht publizierten Zahlen entsprechen auch dem Kunststoffsammelsack, den wir im Kanton Uri erfolgreich lanciert haben. Auch dort ist ca. 50% des Inhalts stofflich verwertbar und die andere Hälfte als Ersatzbrennstoff in der Cementindustrie einsetzbar.

 

Machen Sie sich mit dem beiliegenden Bericht selber ein Bild von der Thematik. Den ganzen Artikel finden Sie im untenstehenden PDF's.

 

Weitere Informationen finden Sie auch hier


Download
Konfuse Diskussion im Schweizer Emissionshandel
Ein Bericht von Markus Tonner, Geschäftsführer von Innorecycling AG in Eschlikon und starker Recycling-Partner der Paul Baldini AG.
Emissionshandel Kunststoff.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
Bericht zum Thema Verwertung von Kunststoff des BAFU
datiert, Mai 2012
BAFU+-+Abfall+-+Kunststoffe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0