Abfallvermeidung und -verwertung sollen in der Schweiz mehr an Bedeutung gewinnen

Der Bundesrat verabschiedet einen umfangreichen Aktionsplan Grüne Wirtschaft.

 

Der Aktionsplan umfasst 27 bestehende und neue Massnahmen, verteilt auf die vier Schwerpunkte Konsum und Produktion, Abfälle und Rohstoffe, übergreifende Instrumenten sowie Zielfestlegung und Erfolgskontrolle. Der Aktionsplan Grüne Wirtschaft ist laut Bafu als indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft) der Schweizer Grünen zu verstehen. Diese Volksinitiative zielt auf eine Verfassungsänderung, mit der Bund, Kantone und Gemeinden künftig aufgefodert sind, eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft anzustreben.

 

Weiter steht, dass künftig Abfallanlagen (KVA's) dazu verpflichtet werden, nicht nur wie bisher auf die Abfallverbrennung zu setzen, sondern auch im Hinblick auf die stofflichen Verwertung etwa durch vermehrte Getrenntsammlung oder Sortierung von Siedlungsabfällen aktiv zu werden.

 

(Ein Auszug aus dem unten angehängten Dokument)


Download
Abfallvermeidung und - verwertung sollen in der Schwiez mehr an Bedeutung gewinnen
BAFU Abfallvermeidung und Verwertung sol
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0